Suche
  • Koordination BIEN
  • E-Mail: bien-edu@diw.de | Twitter: @BienEdu
Suche NAVIGATION

BIEN Soft Skill Workshops 2019

Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder drei BIEN Soft Skill Workshops anbieten können!

Wann:  9. April 2019 von 9.30 – 17.30 Uhr (mit Mittagessen)
Wo: DIW Berlin, Mohrenstr. 58, 10117 Berlin

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und die Plätze in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben werden. Die Teilnahme an den Workshops ist für die Teilnehmer*innen kostenlos.
Die Anmeldung für die Workshops ist nun geschlossen.

Es stehen folgende Workshops zur Auswahl:

1. Sprech- und Stimmtraining (mit Anne Teschke):

Eine dynamische Körperhaltung, die Sicherheit und Energie ausstrahlt, eine feste Stimme, die deutlich eine klare Botschaft übermittelt und eine ruhige Atmung, die Souveränität spüren lässt. Das sind wichtige Grundlagen für einen überzeugenden Auftritt – auch im wissenschaftlichen Bereich. Die Vermittlung eigener Forschungsergebnisse oder anderer komplexer Inhalte ist auf fachlicher Ebene in der Regel für Wissenschaftler kein Problem, die Präsentation auf stimmlicher Ebene hingegen gestaltet sich häufig schwieriger. In diesem Seminar erhalten die Teilnehmenden Instrumente, die ihnen helfen können, sich sicherer den Herausforderungen zu stellen, die beim Übergang von der Hochschule ins Arbeitsleben und auch im Beruf auf sie zukommen werden – sei es als WissenschaftlerIn oder auch im nichtwissenschaftlichen Bereich.

Das Seminar fokussiert gezielt auf die Arbeit mit Körper und Stimme. Es ist praxisnah und an den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmenden orientiert. Es werden gemeinsam Haltungs-, Atem-, Spannungs- und Stimmübungen durchgeführt, die zeigen, wie man Stimme, Atmung und Körperhaltung gezielt einsetzen kann, um deutlich wahrgenommen zu werden, eine klare Botschaft zu vermitteln und die Auftrittskompetenz zu erhöhen. Das Ziel des Seminars ist es, eine Gesamthaltung zu finden, in dem die Persönlichkeit der Vortragenden, ihre Stimme und ihre Haltung ein kohärentes Bild ergeben und so ein hohes Maß an Kompetenz und Präsenz vermittelt wird.

2. Academic English Writing (mit Tim Korver):

How do we know when a text is written well? And why do some texts give the reader a better sense of flow and coherence? One of the key characteristics of good scientific writing is clarity. To meet the standards of scientific publication, researchers need to communicate their ideas clearly, effectively and elegantly. Thus, the language an author selects should be as simple and well-ordered as possible, in every sentence and every paragraph.

In this seminar we will look at a range of writing skills to practice and develop your writing techniques – techniques that help ensure clarity, conciseness and coherence. As a writer you also need to develop some understanding of how readers read. Understanding how the brain assimilates written language helps to ensure that your writing can be processed easily by your peers.

Key content and skills development:

  • Ensure clarity and conciseness to keep texts simple
  • Ensure cohesion – effective use of linking and structuring techniques
  • Consider reader expectations to ensure improved understanding
  • Develop arguments effectively
  • Organising sentences and paragraphs
  • Develop overall text coherence
  • Use correct verb tenses and punctuation
  • Create effective titles and abstracts

3. Presseseminar (mit dem Bildungsjournalisten Armin Himmelrath):

Bei diesem Seminar handelt es sich um Seminar mit ausgeprägtem Workshop-Charakter. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden sich mit der Frage auseinandersetzen, wie sie eigene Forschungsarbeiten zielgruppengerecht an verschiedene Medien vermitteln können. Formulierungs- und Präsentationsübungen vor dem Mikrofon wechseln sich dabei mit theoretischem Input zur Wissenschaftskommunikation ab. Ziel ist es, den Teilnehmenden Erfahrungen zu vermitteln, die sie unmittelbar in der eigenen Arbeit im Kontakt mit Medienvertretern nutzen können.